Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Darstellung bieten zu können. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hotline: 0521 9216 - 444       E-Mail: freiwillige@awo-owl.de 

Große Freude bei "(Vor-)Lesen macht stark!" - Thalia spendet für das Sprachförderprogramm

Bereits seit dem Jahr 2007 organisiert die AWO-Freiwilligenakademie OWL im Auftrag der Stadt Bielefeld und in Kooperation mit den meisten Kitas in Bielefeld erfolgreich das Sprachförderprogramm „(Vor-)Lesen macht stark!“. Dabei lesen freiwillige Lesepatinnen und –paten kleinen Gruppen von Kindern Geschichten vor. Dieses lokale Engagement belohnten die Bielefelder Thalia-Buchhandlungen nun bereits zum fünften Mal mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro und übergaben der AWO-Freiwilligenakademie am vergangenen Dienstag einen symbolischen Scheck. Jessica Winkler und Stefanie Kuhlmann von der AWO Freiwilligenakademie nahmen die Spende mit großer Freude entgegen.

In dem Programm werden Freiwillige in eine Lese-Sprach-Patenschaft vermittelt, wo sie einmal wöchentlich in einer Kleingruppe von drei bis fünf Kindern Bücher vorlesen, Geschichten erzählen, singen oder reimen; immer mit dem Ziel vor Auge einen wichtigen Beitrag zur Sprachförderung beizusteuern, denn die Grundsteine für eine erfolgreiche Schulzeit werden sprachlich schon in der KiTa gelegt. Das Projekt wurde ursprünglich als Sprachförderprogramm für Kinder mit Deutsch als Erstsprache angeboten. Es zeigte sich in den laufenden Jahren, dass nicht nur Kinder aus bildungsfernen Familien oder Familien mit Zuwanderungsgeschichte betroffen sind, sondern Kinder aus allen gesellschaftlichen Schichten einen Bedarf haben, in der Entwicklung ihrer Sprache gefördert zu werden.

Die Bielefelder Thalia-Buchhandlungen unterstützen dieses Engagement durch ihren KultClub: Dabei spenden die Mitglieder pro Einkauf 10 Cent, dies gilt auch für preisgebundene Einkäufe wie Bücher. Die beiden Thalia-Buchhandlungen in Bielefeld am Oberntorwall und im Loom runden die Summe dann auf. Das Geld kommt regionalen sozialen Projekten zur Leseförderung zugute – eine tolle Aktion, wie Jennifer Wohlgemut (Loom) und Bernhard Wojdyla (Oberntorwall) finden. „Wir unterstützen das Projekt, weil es in unserem Sinne die Lesebegeisterung und -fähigkeit früh fördert. Außerdem haben wir einige Kolleginnen, die das Projekt als Lesepaten aktiv unterstützen. Wir sind also auch persönlich involviert und entsprechend ist es uns allen eine Herzensangelegenheit“, so Jennifer Wohlgemut, stellvertretende Leitung der Filiale im Loom.

Für das Sprachförderprogramm „(Vor-)Lesen macht stark!“ werden aktuell noch Menschen gesucht, die sich freiwillig engagieren möchten.

Die nächste Informationsveranstaltung findet am 29.08.24 statt. Gerne können auch individuelle Termine erfragt werden. Interessierte können sich bei der AWO Freiwilligenakademie OWL unter der Telefonnummer 0521/9216 444 oder via Email an freiwillige@awo-owl.de anmelden.

 

Foto: Die durch die Aktion eingenommenen 1.000 Euro wurden in der Thalia-Filiale im Loom übergeben, darüber freuten sich (v. l.) Stefanie Kuhlmann (Referentin  „(Vor-)Lesen macht stark!“), Jennifer Wohlgemut, Celine Meth (beide Thalia-Buchhandlung im Loom Bielefeld) und Jessica Winkler (Leitung der AWO Freiwilligenakademie OWL)

"Ich pack' das!" Denn ich weiß, dass ich "gesichert" bin und meinem Ziel Schritt für Schritt näher kommen kann.